​Verkaufen bei Amazon – weltweit

Das Thema Verkaufen bei Amazon und die damit verbundenen internationalen Expansionsmöglichkeiten werden für viele Verkäufer immer interessanter. Doch wie wichtig ist Amazon heutzutage und welche weltweiten Marktplätze gibt es aktuell? 

Jeff Bezos gründete Amazon im Jahr 1994 und führte die damalige Online-Buchhandlung aus der Garage zu einem der derzeit weltweit erfolgreichsten Online-Versandhändlern. Allein auf dem deutschen Amazon Marketplace wurden 2018 mehr als 300 Millionen verschiedene Produkte angeboten. Angesichts dieser Fülle überrascht es also nicht, dass für immer mehr Menschen der Amazon Marktplatz die erste Anlaufstelle zur Produkt- und Informationssuche geworden ist und in etwa jede zweite Bestellung im Bereich E-Commerce über Amazon abgewickelt wird. So klicken in Deutschland über 44 Millionen Kunden mehrfach jährlich auf "Jetzt kaufen". Laut einer Statistik des IFH Köln zeichnet sich dabei ein steigender Trend ab: Während im Jahr 2004 ein deutscher Amazon-Kunde rund achtmal bei Amazon bestellte, klickte dieser bereits im Jahr 2017 im Schnitt 41 Mal auf "Jetzt kaufen". So erwirtschaftete Amazons deutsche Handelsplattform im Geschäftsjahr 2018 ein Handelsvolumen von mehr als 20 Milliarden Euro. Hierbei erzielten etwa 45% des Handelsumsatztes die mehr als 300.000 Dritthändler auf dem deutschen Markt.

amazon marketplace world

Übersicht der weltweit 16 Amazon Marketplaces. Bild: F&H

Mit Blick auf den weltweiten Amazon-Umsatz, zeigt sich, dass nicht nur der deutsche Markt ein enormes Potential für Händler bietet. Auf den weltweit 16 Online-Marketplaces erwirtschaftete Amazon im Jahr 2018 rund 232,89 Milliarden US-Dollar. Während die Marktplätze in China (amazon.cn) sowie in Indien (amazon.in) derzeit nur für Verkäufer zugänglich sind, die innerhalb dieser Länder ansässig sind, bietet Amazon den Händlern unabhängig von ihrem Geschäftssitz auf den 14 anderen Marketplaces die Möglichkeit weltweit zu verkaufen. Mit dem weltweiten Verkaufen bei Amazon können die Verkaufstätigkeiten ausgeweitet werden und über die internationalen Marketplaces Millionen neuer Kunden erreicht werden. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Amazon Marketplaces in Asien (6), Europa (5), Ozeanien (1) sowie Nord- und Südamerika (4) und wann die Plattformen gestartet sind. 

​Asien

China

amazon.cn

September 2004

Indien

amazon.in

Juni 2013

Japan

amazon.jp

November 2000

​Singapur

​amazon.com.sg

​Juli 2017

Türkei

​amazon.com.tr

September 2018

​​Vereinigte Arabische Emirate

​amazon.ae

​Mai 2019

​Europa

​Deutschland

​amazon.de

​Oktober 1998

​​Frankreich

​amazon.fr

​​August 2000

​Großbritannien

​amazon.co.uk

​Oktober 1998

​Italien

​amazon.it

​​November 2010

​​​Spanien

​​​amazon.es

​​September 2011

​Nordamerika

​Kanada

​amazon.ca

​Juni 2002

​Mexiko

​​amazon.com.mx

​August 2013

​Vereinigte Staaten

​amazon.com

​Juli 1995

​Südamerika

​Brasilien

​amazon.com.br

​Dezember 2012

​Ozeanien

​Australien

​amazon.com.au

​November 2017

Asien

China*

Indien*

​Japan

Singapur

Türkei

​Vereinigte Arabische Emirate

amazon.cn

​amazon.in

amazon.co.jp

​amazon.sg

​amazon.com.tr

​amazon.ae

September 2004

​Juni 2013

​November 2000

​Juli 2017

​September 2018

​Mai 2019

​Europa

Deutschland

​Frankreich

Großbritannien

Italien

​Spanien

amazon.de

amazon.fr

amazon.co.uk

amazon.it

​amazon.es

Oktober 1998

August 2000

Oktober 1998

​November 2010

​September 2011

​Nordamerika

​​Kanada

​Mexiko

​Vereinigte Staaten

amazon.ca

​amazon.com.mx

amazon.com

​Juni 2002

​​August 2013

​Juli 1995

​Südamerika

​​​​Brasilien

amazon.com.br

​Dezember 2012

​Ozeanien

​​​Australien

amazon.com.au

November 2017

​* Die Marktplätze in ​China (amazon.cn) sowie in Indien (amazon.in) sind derzeit ​nur für Verkäufer zugänglich, die ​innerhalb dieser Länder ansässig sind.

Können wir Sie beim weltweiten Verkaufen bei Amazon unterstützen? Gerne analysieren wir für Sie im Rahmen unserer Amazon Beratung, welche Märkte für Ihre Produkte interessant sind.

>