Lesezeit: 5 Min.

Veröffentlicht:

Jan 09, 2023

Amazon Inspire - E-Commerce meets Social Media

Amazon Inspire
Bild: Amazon

Amazon launcht im Dezember 2022 einen von TikTok inspirierten Social Commerce Shopping Feed in den USA. Damit revolutioniert der E-Commerce Gigant sein digitales Einkaufserlebnis und dreht den Spieß gegenüber den bekannten Social Media Plattformen um.

Die Grenzen zwischen Social Media- und Commerce-Plattform schwinden bereits seit einiger Zeit. Während Plattformen, wie Instagram und Tiktok, immer stärker in den Commerce-Sektor vordringen, bietet Amazon künftig auf persönlichen Interessen beruhende Video- und Bildinhalte an. Kunden entdecken auf sie zugeschnittene Produkte und Trends direkt in der Amazon App. In dieser erfolgt letztendlich auch der finale Kauf.

Bewährte Commerce-Plattform trifft auf junge Zielgruppe

Das neueste Feature von Amazon soll die Aufmerksamkeit einer jungen Zielgruppe auf sich lenken. Die Generationen Z und Alpha bewegen sich intuitiv und selbstverständlich auf Plattformen wie z. B. TikTok und Instagram. Kaufentscheidungen werden dort auf Empfehlungsbasis von Influencern und Content Creatorn getroffen. Im Fokus steht aber nicht der Kauf selbst, sondern das Entertainment. Durch Inspire versucht Amazon diese Zielgruppe zu erreichen und gleichzeitig werden Bestandskunden in der App und an Amazon gebunden.

So funktioniert es:

Der Inspire-Feed wird über ein Glühbirnen-Symbol innerhalb der Amazon Shopping App erreicht. Kunden geben Ihre Interessen innerhalb der 20 bestehenden Produktkategorien an. Das Look and Feel erinnert sehr an die Oberfläche von Pinterest. Alles weitere ist bewährt: Die Nutzer können Beiträge liken und, ähnlich zu TikTok, im vertikalen Feed von unten nach oben wischen, um den nächsten Beitrag zu sehen. 

Marken und autorisierte Händler können auf Inspire ihre Inhalte und Produkte posten. Dabei können sie u.a. auf Content von Markenbotschaftern zugreifen oder eigene Inhalte entwickeln. 

Voraussetzung für die Teilnahme am Inspire Feature sind die erfolgte Amazon Brand Registry sowie ein vorhandener Brand Store. In diesen wird letztendlich der Traffic geleitet und die Kunden tätigen dort den Kauf.

Amazon Inspire Grafik
Bild: Fischer & Habel

Der mögliche Amazon Inspire Roll Out

Amazon testet bereits seit Mitte des Jahres 2022 die neue Shopping-Funktion für ausgewählte Kunden und Influencer in den USA. Ab Dezember 2022 bzw. in den darauffolgenden Monaten soll das Angebot auf alle Kunden in den USA erweitert werden.

Ob und wann Amazon Inspire auch in der EU verfügbar sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. Im Amazon Backend sind aber bereits erste Vorkehrungen sichtbar. Sollte die Testphase erfolgreich laufen, ist ein Launch in Europa wahrscheinlich.

Fazit

Das neue Format erinnert mit seinem Bild- und Video-Content sowie der User Experience stark an die international bekannten Social Media Plattformen, wie Tiktok, Instagram oder Pinterest. Amazon möchte neue, vorallem jüngere Zielgruppen erschließen und langfristig binden. Das Einkaufserlebnis soll unterhaltsamer gestaltet und somit zum Erlebnis werden. Ob der Marktplatz damit den führenden Social-Media-Champions Konkurrenz macht, bleibt zum jetzigen Stand abzuwarten.

Veröffentlicht durch

Alisa Dell

Alisa Dell

Junior Online Marketing Manager bei Fischer & Habel